9222354_l
Andreas Kunert

Steigende Preise für Wohn- und Büroimmobilien bestimmen auch die Marktentwicklung im dritten Quartal 2013. Der Gesamtindex Wohnen legte im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent auf 117,3 Punkte zu (2003=100) zu. Noch deutlicher stieg der Kapitalwertindex für Büroimmobilien an, der im gleichen Zeitraum um 6,9 Prozent auf 124,9 Punkte anstieg.

Die Preise für selbst genutztes Wohneigentum weisen ein Plus von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf. Dominiert wird diese Entwicklung weiterhin durch den Eigentumswohnungsmarkt, der entsprechende Index legte im Vorjahresvergleich um 4,8 Prozent auf 121 Punkte zu. Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser stiegen im gleichen Zeitraum nur um 3,4 Prozent auf einen Indexstand von 117,2 Punkten.

Auch auf dem Markt für Mehrfamilienhäuser haben sich die Preise verteuert. Der Kapitalwertindex stieg im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres um 6,1 Prozent auf 116,5 Punkte. Diese Entwicklung lässt sich auf den deutlichen Anstieg der Neuvertragsmieten zurückführen, die im Jahresvergleich ein Plus von 5,2 Prozent aufweisen. Der entsprechende Index erhöhte sich auf 118 Punkte. Gleichzeitig sank der Index der Liegenschaftszinsen für Mehrfamilienhäuser um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 101,3 Punkte.

Auch der Büroimmobilienmarkt in Deutschland ist im dritten Quartal 2013 durch steigende Preise gekennzeichnet. Der Kapitalwertindex für Büroimmobilien veränderte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Plus von 6,9 Prozent und stieg auf 124,9 Punkte. Sowohl der Index der Neuvertragsmieten als auch der Index der Liegenschaftszinsen haben zu dieser Entwicklung beigetragen. Während der Index der Neuvertragsmieten gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,3 Prozent auf 104,4 Punkte gestiegen ist, sank der Index der Liegenschaftszinsen um 4,3 Prozent über den gleichen Zeitraum und liegt nun bei 83,6 Punkten.

Alle Indizes werden von der vdpResearch GmbH im Auftrag des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken (vdp) auf der Grundlage einer umfassenden Transaktionsdatenbank, welche die Transaktionen der teilnehmenden Finanzinstitute enthält, berechnet. Die Indizes werden quartalsweise veröffentlicht. Weiterführende Informationen bezüglich der Berechnung der einzelnen Indizes finden sich auf der Webseite der vdpResearch GmbH unter www.vdpresearch.de/vdp-immobilienpreisindizes/.


Downloads


vdp-Immobilienpreisindex-vdp_Property_Price_Index_QI2003-QIII2013, vnd.openxmlformats-officedocument.spreadsheetml.sheet, 75 kB