Unveränderte Rahmenbedingungen lassen die Preise weiter steigen


Andreas Kunert
12712735_l

Der Aufwärtstrend am Immobilienmarkt setzte sich im 2. Quartal 2017 weiter fort. Im Vergleich zum Vorjahresquartal verzeichnete der Gesamtindex ein Plus von 5,9 %. Ursächlich für diesen Preisanstieg waren insbesondere die Märkte für Mehrfamilienhäuser und für Büroimmobilien. Diese beiden Assetklassen standen nach wie vor sowohl bei deutschen als auch ausländischen institutionellen Anlegern hoch im Kurs.... mehr »

Kein hitzefrei für Immobilienpreise


Andreas Kunert
12712735_l

Im 2. Quartal 2016 sind die Preise für deutsche Wohn-und Gewerbeimmobilien gestiegen. In einzelnen Segmenten hat die Preisentwicklung sogar an Dynamik gewonnen. Der vdp Immobilienpreisindex (GRX) verzeichnete im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Anstieg von 6,7% und liegt nun bei 134,3 Punkten. Getrieben wird diese Entwicklung vor allem durch ein enorm knappes Angebot an Investitionsobjekten sowohl... mehr »

Weiterhin starke Nachfrage nach deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilien


Andreas Kunert
Fotolia_52683251_970x400_gray

Das zweite Quartal zeigt weiterhin steigende Preise für in Deutschland gelegene Wohn- und Gewerbeimmobilien. Dies belegt der vdp Immobilienpreisindex (GRX), der im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,9 % anstieg. Ursächlich für die Gesamtentwicklung ist nach wie vor die enorme Nachfrage von Seiten institutioneller Anleger nach geeigneten Investitionsobjekten in Deutschland. Als wesentliche Gründe von Seiten ausländischer... mehr »

Deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien weiter gefragt


Andreas Kunert
Koeln_Fotolia_31010600_M

Im zweiten Quartal 2014 sind die Preise für deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien weiter gestiegen. Der vdp Immobilienpreisindex legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,7 % zu. Auf dem Wohnungsmarkt erhöhten sich die Preise für selbst genutztes Wohneigentum um 2,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Hierbei stiegen die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser um 2,6 %.... mehr »

Preisaufschwung für deutsche Immobilien hält auch im zweiten Quartal an


Andreas Kunert
16583328_l

Im zweiten Quartal 2013 hat sich die positive Preisentwicklung für deutsche Wohn- und Büroimmobilien weiter fortgesetzt. Der Gesamtindex Wohnen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent auf 115,6 Punkte (2003=100) an. Stärker noch veränderte sich der Kapitalwertindex für Büroimmobilien, der im gleichen Zeitraum um 5,6 Prozent auf nun 123,1 Punkte zulegte. Die Preise für... mehr »