Monitoring

Messung von Immobilienmarktschwankungen

Wohnen, Gewerbe, Landwirtschaft

regional kleinteilige Erfassung

 

8 Objektarten

 

jährliche Aktualisierung

Das Monitoring der vdpResearch überwacht seit 2007 als kontinuierliches Marktbeobachtungssystem die Entwicklung der Preise auf den Immobilienmärkten in Deutschland. Das Monitoring dient der repräsentativen Überwachung von Immobilienwerten nach Artikel 208 (3) der Capital Requirements Regulation (CRR). Danach müssen die Werte von Gewerbeimmobilien mindestens einmal im Jahr und die von Wohnimmobilien alle drei Jahre überwacht werden, wenn sie als Kreditsicherheit fungieren. Die Überwachung kann grundsätzlich mittels geeigneter statistischer Methoden erfolgen.
Getrennt nach acht Objektarten werden auf der Ebene von PLZ-Bereichen einmal im Jahr die Preisveränderungen erfasst. Die zentrale statistische Grundlage bildet die Transaktionsdatenbank, in die regelmäßig Verkaufspreise einer großen Zahl von kreditfinanzierten Immobilien eingehen.
Das Monitoring der vdpResearch hat eine außergewöhnliche hohe Marktdurchdringung. Weit mehr als 90 % der in Deutschland ansässigen Kreditinstitute nutzen das Monitoring für die Beobachtung der jährlichen Miet- und Preisveränderungen auf den Immobilienmärkten.

Informationen anfordern