Preisindizes

Transaktionsbasierte
Miet- und Preisindizes

vierteljährliche Veröffentlichung

 

Deutschlandindex

 

Index für Top-7-Städte (Wohnen)

Die vdpResearch veröffentlicht regelmäßig transaktionsbasierte Miet- und Preisindizes zur Entwicklung der Immobilienmärkte in Deutschland. Jedes Quartal werden fünfzehn Teilindizes erarbeitet, die die wichtigsten Segmente des deutschen Immobilienmarktes abbilden. Mehr als 600 Banken übermitteln quartalsweise mehr als 60.000 Daten von echten Verkaufsfällen, die in die Transaktionsdatenbank einfließen und ausgewertet werden. Damit werden zeitnahe und verlässliche Marktinformationen bereitgestellt.

Die Indizes sind aus mehreren Gründen von großer Bedeutung: Häuser und Wohnungen stellen in Deutschland – wie in allen westlichen Volkswirtschaften – den größten Teil der privaten Kapitalanlagen dar. Die Preisentwicklung auf den Immobilienmärkten informiert damit unmittelbar über die Entwicklung einer wesentlichen Vermögenskomponente der privaten Haushalte in Deutschland.

Die aggregierte Preisentwicklung auf den Immobilienmärkten ist ein guter Indikator für die allgemeine Entwicklung der Risiken im Realkreditgeschäft. In aller Regel werden bei der Finanzierung von Immobilien die zu finanzierenden Objekte als Sicherheit berücksichtigt. Entwickeln sich die Preise für Immobilien stabil, sind insgesamt auch keine Risiken von gesamtwirtschaftlicher Relevanz für den Bestand an Sicherheiten zu befürchten.

 

Selbst genutztes Wohneigentum


Mehrfamilienhäuser


Die beiden interaktiven Grafiken zeigen die quartalsweisen Indizes der Preise für selbst genutztes Wohneigentum und Mehrfamilienhäuser. Hierbei umfasst das selbstgenutzte Wohneigentum Eigenheime und Eigentumswohnungen. Die Preisentwicklung für Mehrfamilienhäuser wird aus den Neuvertragsmieten und Liegenschaftszinsen ermittelt. Für jede Objektart gibt es neben den Einzelangaben für die Städte Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart (Top-7) auch den aggregierten Top-7 Index sowie die Entwicklung für Gesamtdeutschland.

Gezeigt wird jeweils die prozentuale Veränderung über die Zeit für die beiden Teilmärkte. Mit dem ersten Dropdown Menü können die Städte einzeln, der aggregierte Top-7 Index oder die Entwicklung für Gesamtdeutschland ausgewählt werden.

Mit Hilfe des zweiten Dropdown Menüs wird der jeweilige Teilindex angesteuert und in der Abbildung farblich hervorgehoben. Dies sind Eigenheime, Eigentumswohnungen und selbst genutztes Wohneigentum für die obere Grafik sowie Kapitalwert, Neuvertragsmiete und Liegenschaftszins für die Mehrfamilienhäuser.

Der Zeitpunkt, von dem die prozentuale Veränderung des gewählten Teilindex bestimmt werden soll, lässt sich entweder über ein Dropdown Menü oder über den Schieberegler frei auswählen. Der angezeigte Endwert ergibt dann jeweils die prozentuale Veränderung zwischen dem gewählten Anfangszeitpunkt und dem aktuellen Quartal für die gewählte Indexart.

Informationen anfordern